Bauwirtschaft erwartet 2021 nur leichtes Wachstum

Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft hat ihre Jahresbilanz für 2020 vorgelegt. Danach verzeichnete die Branche ein Umsatzplus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für dieses Jahr wird ein Wachstum von nur noch 1,3 Prozent erwartet. In der Bundesvereinigung sind neben dem Bauhauptgewerbe auch der Ausbau und die Gebäudetechnik organisiert.

Das von der Pandemie geprägte Jahr 2020 sei in den einzelnen Sparten sehr unterschiedlich verlaufen, sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Marcus Nachbauer. Die Betriebe des Bauhauptgewerbes, zu denen das Baugewerbe, der Gerüstbau, das Dachdeckerhandwerk und der Garten- und Landschaftsbau gehören, haben insgesamt 128,4 Milliarden Euro erwirtschaftet, das entspricht einem Plus von 4,9 %. Die positive Entwicklung sei vor allem auf den Wohnungsneubau zurückzuführen, so Nachbauer. Im laufenden Jahr dürfte sich das Wachstum aber auf nur noch 0,7 Prozent abschwächen, erwartet wird 2021 ein Umsatz von rund 130 Milliarden Euro.

Baukonjunktur: Bauwirtschaft erwartet 2021 nur leichtes Wachstum