Zeit ist reif für neuen Pflastergreif

Schon über 25 Jahre baut Firma Hunklinger vollhydraulische Pflaster-Verlegezangen für Bagger, Pflastermaschinen und Lader. Der neue HP30 wurde für den Einsatz an Minibaggern ab etwa 3 t gebaut. Darüber hinaus eignen sich Pflastermaschinen und Lader als Trägergeräte.

Pflaster-Verlegezange " HP30" von Hunklinger auf der GaLaBau in Nürnberg
Der HP30 wurde für den Einsatz an Minibaggern ab etwa 3 t gebaut. Darüber hinaus eignen sich Pflastermaschinen und Lader als Trägergeräte. | Foto: Hunklinger

Den neuen Pflastergreif HP30 will das Unternehmen auf der GaLaBau 2022 präsentieren. Ständig steigende Anforderungen beim Verschieben von Rechtecksteinen haben Hunklinger zufolge einen neuen Konstruktionsaufbau bewirkt. An den relevanten Stellen anders aufgebaut und robuster in der Ausführung ist die Verschiebe-Einheit mit höheren Kräften auf größere Belastungen ausgelegt. Ebenso wurde der Einstellbereich auf die unterschiedlich großen Verlege-Einheiten im Markt hin optimiert. Die Greiftiefe wurde vergrößert, dickere Steine mit niedrigen Nocken können besser gegriffen werden.

Ein neues Stein-Abdrücksystem sorgt nach Firmenangaben für perfekte Verlege-Qualität und ist Voraussetzung für einen schnelleren Automatik-Ablauf des Hydrauliksystems und folglich kürzeren Taktzeiten beim Greifen der Steine. Darüber hinaus lasse sich der Ablaufzyklus unterschiedlich lang einstellen. Standardmäßig arbeitet der neue HP30 mit zwei Automatik-Steuerprogrammen. Der Maschinist kann jederzeit eigenständig den Ablauf wählen, so Hunklinger.

Aufsetzen aufs Steinpaket erleichtern

Bei einer schmalen Anlegekante wie