Aco verschmilzt Vertriebsgesellschaften

Aco strukturiert seine Vertriebsgesellschaften teilweise um. Die beiden größten, die Aco Tiefbau Vertrieb GmbH und Aco Hochbau Vertrieb GmbH, werden zur Aco GmbH zusammengefasst.

ACO Tiefbau und ACO Hochbau werden zur ACO GmbH
Die Gesch√§ftsf√ľhrung der k√ľnftigen ACO GmbH: (v.l.) Thomas Bendixen, Alexander Airich, Sebastian Danckert-Ebens, Thomas Bannas | Foto: Aco

Die Schnittmengen der Aco Tiefbau Vertrieb GmbH und der Aco Hochbau Vertrieb GmbH waren so gro√ü, dass es aus Sicht des Unternehmens sinnvoll war, beide Gesellschaften zu verschmelzen, wie das Unternehmen aus B√ľddelsdorf auf Nachfrage erl√§uterte. Ab Mai firmiert die neue Vertriebsgesellschaft als Aco GmbH. Das Management bilden die vier Gesch√§ftsf√ľhrer Thomas Bendixen, Alexander Airich, Thomas Bannas und Sebastian Danckert-Ebens.

Mit der Aco GmbH will sich das Unternehmen gezielt auf die Herausforderungen des Marktes ausrichten und sich auf die Zielgruppen und deren Anforderungen fokussieren. Konkret bedeutet dies, dass der H√§ndler in Zukunft nur noch einen Ansprechpartner ben√∂tigt, um das Produktportfolio von Aco anzufordern, und eine Abrechnung bekommt. Denn die √úberschneidungen der unterschiedlichen Baugewerke haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen, wie es aus der Firmenzentrale hei√üt. Eine Vereinfachung sei dringend erforderlich gewesen. So kommt k√ľnftig alles aus einer Hand, egal ob aus den Bereichen Garten- und Landschaftsbau, Tiefbau oder Keller.

‚ÄěJedes System st√∂√üt einmal an seine Grenzen und die moderne Marktbearbeitung ver√§ndert sich laufend. Die bisherige Aufteilung in Sparten war viele Jahre erfolgreich und gut. Die heutige Gr√∂√üe und Produktvielfalt sowie die Erwartungen der Kunden erfordern jedoch, dass sich die Vertriebe Tiefbau und Hochbau anders aufstellen‚Äú, sagt Thomas Bannas, Gesch√§ftsf√ľhrer der Aco Hochbau Vertrieb GmbH und zuk√ľnftiger Gesch√§ftsf√ľhrer der Aco GmbH.