Unvollständiges Leistungsverzeichnis: Korrektur durch Teilaufhebung zulässig!

Enthält das ursprüngliche Leistungsverzeichnis nicht den vom Auftraggeber benötigten Leistungsumfang, rechtfertigt der damit verbundene Korrekturbedarf eine Teilaufhebung, so die VK Bund.